Die richtige Digitalkamera: Einkaufsführer und Top 10

Share this on Facebook, Twitter, ...

Sind Sie ein Fotografie-Enthusiast und haben eine Leidenschaft für die technischen Elemente, oder sind Sie jemand, der nur gerne zeigt und klickt, um diese besonderen Momente festzuhalten, und nicht wissen möchte, was dahinter steckt?

Die neueste Generation von Kompakt- und Ultrazoom-Kameras kann für beide Profile verwendet werden. Sie müssen nur wissen, wie Sie auswählen müssen. Hier ist ein Leitfaden, der einige grundlegende Aspekte verdeutlicht.

Welche Art von Kamera passt zu mir?

Das Finden der richtigen Kamera kann verwirrend sein, wenn Sie nicht sicher sind, wonach Sie suchen sollen. Megapixel machen keinen Sinn als Parameter zur Unterscheidung einer guten Kamera von einer Junk-Kamera. Wie entscheidest du dich?

Kompakte Digitalkameras sind klein und tragbar und in der Regel vollautomatisch, insbesondere für den gelegentlichen oder einfachen Gebrauch geeignet. Sie opfern fortschrittliche Funktionen und eine gewisse Bildqualität für Kompaktheit und Einfachheit. Dieser Kameratyp erfreut sich aufgrund der besseren Kameraleistung von Smartphones großer Beliebtheit.

Ultra-Zoom-Kameras sind häufig teurer und bieten alle Funktionen eines Kompakten, aber auch einige erweiterte Funktionen. Sie sind oft etwas sperriger und eine gute Option für jemanden mitten auf dem Markt. Manchmal werden diese Modelle auch als “Bridge” -Kameras bezeichnet, da sie einen Übergang von einer einfachen Kompaktkamera zu einer anspruchsvolleren DSLR darstellen (siehe unten).

DSLR-Kameras (Single Lens Reflex Digital) sind nach wie vor beliebt und verfügen über einen viel größeren Sensor als andere Kameratypen, die eine hervorragende Bildqualität bieten können, jedoch häufig recht schwer und sperrig sind.

MIL-Kameras (spiegelloses Wechselobjektiv) sind eine gute Alternative zur Ultra-Zoom- oder Bridge-Kamera, da sie ähnliche Sensorabmessungen wie DSLRs haben, jedoch in einem viel kleineren Gehäuse.

Robuste Kameras sind eine weitere Option: Sie können in den meisten Situationen ohne Angst vor Stürzen getragen werden und halten Hitze, Kälte, Feuchtigkeit und Sand stand. Der Unterschied ist die Manövrierfähigkeit. Ihre Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit machen sie zu einem geeigneten Modell für Benutzer vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen oder Profis, die unbedingt in extremen Situationen arbeiten müssen.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Kamera achten?

Einige Dinge, die Sie beim Einkaufen beachten sollten:

– Batterien: Digitalkameras sind normalerweise sehr leistungshungrig, und wiederaufladbare Batterien sind in der Regel eine gute Idee. In einigen Situationen (z. B. auf Reisen) ist die Verwendung normaler Alkalibatterien ein echter Vorteil. Es ist sehr wichtig, einen (wiederaufladbaren) Ersatzakku zu haben.
– Bildstabilisierung: Bei längeren Objektiven kann es schwierig sein, die Kamera ruhig zu halten, was zu leicht verschwommenen Bildern führen kann. Die Bildstabilisierung kann helfen, indem das Verwackeln der Kamera intern angepasst wird. Das beste System wird oft als “optisches Verwacklungsschutz” bezeichnet, bei dem sich die Linsenelemente bewegen. Einige Kameras haben jetzt ein sehr effektives mechanisches System, in dem sich der Kamerasensor bewegt.
– Manueller Fokus: Der manuelle Fokus ist nützlich in Situationen, in denen die automatisierte Funktion nicht ausreichend ist. Schwaches Licht und Motive hinter Glas oder geringer Kontrast können für einige Systeme schwierig sein. Kontinuierlicher manueller Fokus ist nützlicher als Systeme, die nur eine Reihe von voreingestellten Entfernungen bieten, da er eine genauere Steuerung ermöglicht.
– Speicherkarten: Die derzeit wichtigste Speicherform für Ihre Bilder. SDHC- und SDXC-Karten sind SD-Karten mit hoher Kapazität, und die meisten Kameras, die damit umgehen können, können auch SD-Karten verwenden. Dies ist möglicherweise nicht umgekehrt, da einige ältere Kameras SDHC- oder SDXC-Karten nicht erkennen.
– Auflösung: Je höher die Auflösung, desto mehr Speicherplatz wird benötigt. Beachten Sie jedoch, dass die Auflösung nicht immer ein Indikator für die Bildqualität ist.

Hast du eine allgemeine Vorstellung? Sie müssen nur das für Sie geeignete Digitalkameramodell auswählen. Hier sind diejenigen, die wir ausgewählt haben und die sowohl für die Leistung – im relativen Bereich – als auch für das Preis-Leistungs-Verhältnis die besten auf dem Markt sind.


Share this on Facebook, Twitter, ...
Available for Amazon Prime